Seetag 13

Nebel weg, Flaute weg, Motor aus. Seit heute Frueh segeln wir wieder mit 4-5 kn Geschwindigkeit und sind mehr als zufrieden. Und wenn der Wind im Laufe des Tages weiter nach Sueden dreht koennen wir Horta direkt anlegen.
Die Luft- und Wassertemperaturen werden von Tag zu Tag etwas kuehler, was soviel heisst, dass Schwitzen der Vergangenheit angehoert.
@Marita: das Geheimnis um die gruselige Rechtschreibung im Bericht „Seetag 10“ ist Dank deiner Infos gelueftet. Den Wetterbericht von „Wetterwelt“ bezueglich des subtropischen Hochs habe ich in den Blogeintrag reinkopiert. Die Umlaute waren natuerlich nicht kurzwellentauglich ae, oe und ue geschrieben. Da ist man dann ganz schnell bei der Neu-Interpretation der neuen Rechtschreibreform 😉

Tagesetmal (23 Stunden): 84sm
Position um 1400UTC 40GradN – 040Grad48’W