Bermuda – Azoren Seetag 1

Zum Ausklarieren auf den Bermudas muessen wir mit FantaSea noch mal am Steg von Zoll und Immigration anlegen. Wie umstaendlich, aber wir moechten unsere „Waffe“ wieder abholen. Denn unsere Signalpistole wurde bei der Ankunft fuer die Dauer des Aufenthaltes konfiziert.
30 Minuten spaeter, als wir gerade die Ausfahrt von St. Georges passieren ruft uns Bermuda Radio ueber Funk. Wir bekommen die Order das Tempo zu drosseln, da der Kreuzfahrer „Norwegian Breakaway“ zeitgleich mit uns am Dockyard /Bermuda abgelegt hat. Und dieser Riese mit 4000 Passagieren hat natuerlich Vorfahrt und moechte sich auf keinen Fall von der winzigen FantaSea im Fahrwasser ausbremsen lassen. Also warten wir brav an der „Kreuzung“ und schauen zu wie diese schwimmende Kleinstadt an uns vorbei zieht.
Die erste Nacht hatten wir wenig bis keinen Wind. Aber seit 6 Uhr in der Frueh blaest ein frischer SO und wir kommen super voran :=)
Unser Plan ist, zuegig nach Norden bis zum 37. Breitengrad, denn dort soll der bestaendige Wind sein. Na hoffentlich werden wir da mal nicht entaeuscht.

21-Stunden-etmal: 101 sm
Position 1600UTC 33Grad57,6’N – 064Grad10,7’W

Ein Kommentar zu “Bermuda – Azoren Seetag 1

  1. Musstet ihr auch noch was bezahlen, damit die die Waffen aufbewahren?
    Gute Fahrt zum 37. Breitengrad 😉

Hier kannst Du einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s