Seetag 2

Alles wie gehabt: kein Wind, keine Wellen, sehr heiss, nachts Gewitter und wir „verbraten“ Diesel. Nur die Geschwindigkeit ist deutlich geringer, da wir den Golfstrom verlassen haben.
Gestern, kurz vor Sonnenuntergang, war bei uns eine Schmerzgrenze erreicht. Der Tag war so extrem heiss und es wehte kein Lueftchen. D.h., wir haben ein Bad im riesigen tiefen Ozean genommen. Vorher Motor runter gefahren, Badeleiter raus und dann ins tiefblaue Wasser zum Abkuehlen. Natuerlich nacheinander und nur ganz kurz (man weiss ja nie, Haie und so.
Heute, am spaeten Vormittag kommt ein leichter Wind aus SW auf. Ist nicht doll, aber reicht zum langsamen segeln / duempeln und der Benz bekommt 2 Stunden Pause. Tagesetmal: 119 sm
Position: 30Grad36,2N – 078Grad12,2W