Nassau

Wir hatten einen sehr schnellen Segeltörn von der Privatinsel Highbourn Cay nach Nassau. Mit teilweise knapp 7 Knoten Speed sind wir 35 sm durch das sehr flache Gewässer gerauscht. Flach heißt, zwischen 2,50 und 6 Metern. Da gibt es keine Siesta….
Der Ankerplatz in Nassau ist schlecht. Viel Schwell und viel Strömung, dazu kommt noch Wind bis 20 kn. Deshalb verlegen wir uns heute auf die andere Seite der Brücken. Leider fanden wir im Internet keinen Angaben zur Höhe der Brücken ( es sind zwei). Skipper war zuversichtlich, dass es passt. Passte auch, und den Kick hatten wir on top.
Nun liegen wir vor dem Kreuzfahrtterminal. 4 bis 5 „Riesen“ kommen täglich und beglücken Nassau mit 10000 bis 15000 Urlaubern.
Hier ist das Drehkreuz der nördlichen Karibik , das weiß auch Abramovic, denn seine Megayacht „Eclipse“ ankert 2 Meilen vor der Einfahrt nach Nassau. Und wir mitten drin 🙄.

4 Kommentare zu “Nassau

  1. Wie kommt denn die Eclipse durch das seichte Wasser? Ich meine scheint mir doch ziemlich schwer die Jolle vom Roman… 😉

    • Der Roman hat bestimmt nen exzellenten Skipper, der einen Weg durch dieses Flachwasserlabyrinth findet. Natürlich vor der Happy Hour, Cuba Libre etc.

  2. Was haben Eclipse und Fanta Sea gemeinsam?
    Beide sind in Hamburg in Sichtweite gebaut: FS. bei Feltz und Ecl. bei Blohm&Voss.
    Was haben Eclipse und Fanta Sea nicht gemeinsam?
    Eclipse erhält ein U-Boot und ein Milan Flugabwehr System in Russland und kann in 13.634 Tonnen 36 Gäste mitnehmen denen von 90 Lakaien der Cuba Libre gereicht wird.
    Gruß Harvey

Hier kannst Du einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s