Bahamas

3 Tage liegen wir vor George Town / Exuma Islands. Wir sind mitten drin in den Bahamas und es ist beeindruckend. Alle Klischees werden bedient. Ein riesiger türkisfarbener Pool um uns herum, soweit das Auge reicht. Weisse Strände, Mangroven und heute Morgen tummelten sich sogar Delphine im Ankerfeld. Die Inseln sind flach und wenig oder gar nicht bewohnt. Das Preisniveau ist astronomisch hoch, aber nach 2 Tagen waren wir orientiert und hatten uns arrangiert. Und dann waren da noch die 300 US Dollar für das Cruising Permit. Genau, ohne Eintritt zu zahlen, darf man in den Bahamas nicht segeln. Ist aber 365 Tage gültig….Wir sind erstaunt, denn mehr als 100 Yachten liegen hier zwischen Stocking Island und Great Exuma Island, meistens Amerikaner und Kanadier die hier die ganze Saison bleiben und eine große Community bilden.
Wir sind gerade unterwegs gen Norden. Es ist ziemlich tricki aus den extrem flachen Gewässern am Ankerplatz (2 -2,5 Meter Wassertiefe) zur offenen See zu gelangen. Fast 5 Meilen navigieren wir von Wegpunkt zu Wegpunkt, die der Revierführer mit genauen Koordinaten vorgibt.
Das Foto zeigt den rauen Naturstrand von Stocking Island an der Ostseite der Insel, also Richtung Atlantik.

Es gibt Kuba-Fotos im Blog von Cayo Largo, Cienfuegos, Havanna, Santiago und eine bunte Oldtimerkollektion.

Hier kannst Du einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s