Cuuuba…quiero bailar la saaalsa…

Donnerstag mit dem ersten Licht laufen wir in die Marina Cayo Largo ein. Wir sind auf Kuba, d.h. auf einem Vorposten von Kuba angekommen. Aber wir kommen zu spät: Fidel Castro ist tot und das Land wird von mehr Touristen denn je besucht. Seit Obamas Besuch hier auf Kuba dürfen nun auch die Amerikaner offiziell das Land besuchen, denn das Embargo fällt (…wenn da mal nicht der Ein oder Andere hier Asyl beantragt…😉). Damit besteht die Gefahr, dass die kubanische Revolution untergraben wird. Das ist schlimm.
Wir wollen auf Kuba viel lernen. Als gebürtige Westdeutsche sind wir ja in Sachen Sozialismus unterentwickelt. Niemand hat uns richtig erklärt, warum der Sozialismus die bessere Gesellschaftsordnung ist. Hier sind wir richtig. Die nächsten Wochen werden wir es vielleicht kapieren.

Im Sozialismus gibt es anscheinend viele Beamte. Im Laufe des Vormittags kamen 4 Offizielle und ein Hund an Bord, um uns unter die Lupe zu nehmen, bzw. unter die (Hunde-)Nase. Der Doktor hat Fieber gemessen, der Hund hat nach Drogen geschnüffelt, das Veterinäramt wollte wissen wieviele Eier an Bord sind und der Zoll und die Immigration haben viele schöne Formulare mitgebracht. Der Sozialismus ist sehr freundlich… Der Sozialismus ist sehr teuer: Für Touristenvisa, Formulare und Cruising Permit haben wir EUR 205 bezahlen müssen 😥.

Am Nachmittag durften wir dann endlich die Insel betreten. Für eine Pizza zur Stärkung haben wir EUR 3 bezahlt, ein gutes kubanisches Bier EUR 1. Ahaa – so werden wir also die Einklarierungskosten kompensieren können…

7 Kommentare zu “Cuuuba…quiero bailar la saaalsa…

  1. Moin Michael,

    Du siehst abgemagert aus – dort in der Plicht am Hals.
    Eigentlich schwillt der ja an bei den Einklarierungskosten…..

    herzlichen Gruss Harvey

  2. me alegro mucho por vosotros,espero yo poder algun dia cumplir mi sueño,ya que fantasea fue dos veces,espero que valla la tercera…….cuba es especial y muy acojedorea si hablas con las personas del lugar,besos para los dos y no os fiar de las autoridades

  3. Hall Ihr zwei,
    ich gratuliere, dass Ihr es geschafft habt, Euer Ziel – Kuba – zu erreichen. Ich wünsche Euch alles Gute, schöne Erkundungen und viel Wissenswertes zum Lernen und Genießen. Liebe Grüße – Sabine

  4. Hi Ihr beiden,
    bei den „Eintritts“-Preisen hilft doch nur noch Cuba Libre…
    ….Edificio Bacardí, ehemaliges Firmengebäude in Havanna, Kuba mal besuchen!!
    ,,,und natürlich das „Grab von Emilio Bacardí Moreau“, dem Sohn des Firmengründers auf dem Friedhof von Santiago de Cuba.
    Grüßt von mir und trinkt einen ´drauf!
    LG Lemmi

Hier kannst Du einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s