Außer Spesen nichts gewesen

…..naja, fast nichts. Unsere geplante Tour in den Parque Puracé haben wir heute vorzeitig abgebrochen. Ist eben manchmal nicht so einfach im Vorfeld die richtigen und zuverlässigen Informationen zu bekommen. So sollte es eigentlich heute morgen mit dem Bus losgehen um im Nationalpark Puracé einen Guide zu buchen, der uns die senationelle Vielfalt an Fauna und Flora, Schwefelquellen, Wasserfälle, seltene Vögel usw. zeigen sollte. Leider war der Bus schon weg (Abfahrt 5 Uhr morgens!!)Also haben wir einen privaten Fahrer gebucht (wie sich später heraustellt, ebenfalls schlecht informiert). Angekommen im Parque Purace auf etwas 2500 Meter Höhe gab es dann keinen Guide und kein Fahrzeug, dafür aber ne Menge Wolken und Nebelschwaden.Warum? Wir haben zu lange geschlafen und/oder, November ist der regenreichste Monat, es sind nur wenige Touris unterwegs und das business wird runtergefahren.
Da ja eh nicht viel zu sehen war haben wir uns umgehend an den „Abstieg“ gemacht. Entschädigt wurden wir allerdings mit der bisher schönsten Fahrt durch die kolumbianische Landschaft.

Hier kannst Du einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s