Minca

Wir unternehmen einen Ausflug ins 17 km entfernte Minca. Ein Bergdorf in den Ausläufern der Sierra Nevada. Den vibrierenden Rhythmus Santa Martas lassen wir hinter uns und fahren mit einem „Collectivo“ hinauf auf 630 Meter Höhe um frische Luft zu schnuppern. Die Dörfer dünnen sich auf der 50 minütigen Fahrt immer mehr aus. Unser Ziel, Minca, ist ein sehr kleines Dorf mit einfachen Restaurants und Hostels, einer Schule, kleinen Minimarktes und ein wenig Aussteigerflair. Trotz Bergen, frischer Luft und üppiger Vegetation haben wir die Karibik immer noch direkt vor der Nase. Zusammen mit unserer Zufallsbekanntschaft, Natascha, wandern wir eine gute Stunde durch die wunderschön üppige Landschaft zum Wasserfall „Marinka“. Am Ziel angekommen, sind wir allein – wie schön. Natürlich baden wir im „Pool“ des Wasserfalls und geniessen das erfrischende Nass von oben.
Zur Belohnung gab es in Minca noch ein leckeres lokales Mittagessen.

Ein Kommentar zu “Minca

  1. ein toller Blog mit wunderschönen Bildern! Wir freuen uns sehr, dass wir euch Kolumbienexperten hier in Santa Marta kennengelernt haben. Euer Blog wird nun Teil meiner morgendlichen Lektüre

Hier kannst Du einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s