Letzter Stop in der D.R.

Wir starten Montag Nachmittag von Barahona damit wir das Cobo Beata, im Süden der D.R., im Morgengrauen umrunden. Zu dieser frühen Stunde ist normalerweise wenig Wind. Das ist wichtig, da die Meerestiefe dort von 1000 auf 4 Meter ansteigt und sich eine entsprechend hohe Welle aufbauen kann. Leider ist unsere Nachtfahrt extrem schaukelig. Dazu kommt noch nachlassender Wind. 7 Stunden läuft unser Benz. Dazu noch eine seitliche Welle, die uns quält. Wir sind genervt.
Um 3 Uhr nachts kommt der Wind endlich zurück. Gemächlich segeln wir zum Cabo Beata. Bei der Umrundung ist die See spiegelglatt. Keine einzige winzige Welle. Wir gleiten mit knapp 4 Knoten durchs Wasser ohne zu schaukeln. Alles ganz easy.
Nach 21 Stunden ist unser Ziel, die Bahia de Aguilas, erreicht. Unsere letzte Station in der D.R.. Nach der anstrengenden Fahrt werden wir mit glasklarem Wasser und einem langen weißen Sandstrand belohnt (vom Bootsdeck kann man bei 4 Meter Wassertiefe Ankerkette, Seesterne und Fische wunderbar erkennen).
Wir sind allein hier und geniessen die Ruhe (kann man auch mal haben nach 4 Wochen Verkehrslärm und Beschallung aus den allgegenwärtigen Megaboxen). Wir schnorcheln und schwimmen an den Strand. Es ist paradiesisch.
Unser Fazit: die Dominikanische Republik war der Höhepunkt der letzten 3 Monate. Wir sind ein wenig wehmütig, da wir dieses Land nun verlassen werden.

3 Kommentare zu “Letzter Stop in der D.R.

  1. Moin Ihr 2

    die Frage ist wo gehts jetzt hin? erst Jamaika im Westen oder gleich zu Fidel & Raoul ?

    Wir fahren mit auf Earth mfg Anna & Harvey

  2. Hi there – remember Wendy and Gerry on Duplicat. We were clearing out the boat the other day and found your card. Checked your blog and you are cruising again – Yey!!!
    We sailed up from the Caribbean through the Bahamas last year and have been in Florida and the Bahamas again this winter. Just about to leave for the UK again.
    Have a great time on your travels. Best wishes to you both.

  3. Hallo, ich freue mich, dass ihr so gut durch die unterschiedlichen Höhen (4m…)der Meerestiefen gekommen seid, war bestimmt nur für unerschrockene wie ihr es seid….
    Gutes Weitersegeln!!!! Peter und Vera

Hier kannst Du einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s