Antigua

Unser Ankerplatz hier in Jolly Harbour ist prima. Von hier können wir entspannt die Insel erkunden. Aber wie das bei den Deutschen so ist, erst die Arbeit. Nämlich das Motoröl aus der Bilge aufnehmen. Kein einfacher Job. Wir machen es mit…..genau Babywindeln. Die saugen hervorragend (nicht nur Pipi). Danach das Vergnügen.
Gestern sind wir mit dem Bus nach St. John’s, die Hauptstadt gefahren. Heute, wieder mit dem Bus quer über die Insel nach English Harbour um am Ziel noch ein wenig zu wandern. Das Foto zeigt English Harbour mit unglaublich vielen dekadenten Yachten. Und die glänzen alle um die Wette. Flugrost… diese Vokabel kennnen die gar nicht. Am Galleon Beach, siehe Foto, haben wir uns nach dem Abstieg erfrischt.
Das Transportsystem hier auf Antigua ist einfach und günstig. Morgen nehmen wir eine andere Buslinie, die uns in das letzte Fleckchen Regenwald bringen wird. Auf Antigua ist in der Vergangenheit viel Regenwald gerodet worden, zu Gunsten von Zuckerrohr. Da sieht man mal wieder welche Priorität u.a. die Rumproduktion hat.
Sonnige Grüsse von der FantaSea

Hier kannst Du einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s