Segelspaß

Eigentlich wollten wir ja noch ein bis zwei Tage auf Dominica bleiben. Aber, die Vorhersage für die Windrichtung ist gegen uns. Deshalb starten wir am Montag spontan nach dem Frühstück gen Süden nach Martinique, um die letzen günstigen Winde mit zunehmen.
Nach 8 Stunden fällt der Anker vor St. Pierre, im Norden von Martinique. Die Ankerbedingungen sind schwierig, da der Meeresgrund vom Ufer steil abfällt. Leider ist der Ankerplatz auch schwellig und wir liegen unruhig.

St.Pierre ist 1902 durch einen Ausbruch des Vulkans Mount Pelée komplett ausgelöscht worden. Ca. 30.000 Einwohner sind damals ums Leben gekommen. Zwei Menschen haben überlebt (Gefängnisinsassen in Betonmauern).
Heute ist St.Pierre wieder aufgebaut, malerisch am Berghang.

Das Foto hat die Crew der SY Kallisto beim Überholmanöver von der FantaSea gemacht.

6 Kommentare zu “Segelspaß

  1. Habe heute, 11.02.15 Eure lieben Grüße von Carriacou erhalten. Habe mich sehr gefreut.
    Gestern sind Werner und Marita mit einem Abstecher bei mir nach Neuseeland geflogen.
    Euch weiterhin eine schöne Zeit.

  2. Mannomann Heike und Michael ,

    was habt Ihr für einen schönen ( ! ) Urlaub. Jeder Bericht und jedes Bild – ein Traum.
    Weiter so !
    Viele liebe Grüße aus Hamburg – Sabine

Hier kannst Du einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s