Pläne

Diese Fotos gehören nun erst mal der Vergangenheit hat. Wir sind heute Nachmittag gegen Wind und Welle gebolzt, um hier vor der Grenada Marine zu ankern. Morgen wird FantaSea aus dem Wasser gehoben. Für die Hurricansaison ist das eine übliche Lösung. Die Stimmung an Bord ist entsprechend gedämpft. Nein sie ist schlecht. 6150 sm (11070 km) haben wir in den letzten 11, 5 Monaten zurück gelegt. Davon 2070 sm über den Atlantik. Wir haben uns an dieses Leben gewöhnt und wir haben so viel gesehen und erlebt.
Die kommenden Tage werden richtig arbeitsintensiv und wir werden ordentlich ins schwitzen kommen. Ja, ihr habt richtig gelesen, a r b e i t s i n t e n s i v. Zumindest wissen wir noch wie man das schreibt.
Alles muss gereinigt, gewaschen, desinfiziert werden, Segel runter, Dinghy vorbereiten zum Verstauen. Motoröl und -filterwechsel, Aussenborder präparieren, alles vom Deck demontieren was möglich ist und vieles mehr. Über eine Leiter werden wir an Land auf das Schiff kommen. Einfacher wird die Arbeit dadurch nicht.
Die Dämpferplatte vom Getriebe wollen wir auch noch ausbauen, um eine identisch Neue zu besorgen.
Wetter: Sonne satt, knapp 30 Grad, leichter Ostwind
Gruss von der FantaSea

Hier kannst Du einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s