Cumberland Bay

Wir verlassen Bequia auf dem Weg nach St. Lucia und machen einen Stop an St. Vincents Westkueste, in der Cumberland Bay. Eine kleine, kaum bewohnte Bucht mit ein paar Restaurants direkt am Strand. Wir ankern ca. 30m Meter vor dem Strand mit Heckleine an einer Palme befestigt. Die Kulisse ist spektakulaer. Die Bucht ist durch steile Berge eingerahmt, an denen Bananenplantagen angelegt sind. Ansonsten sieht man Palmen und ueppigen Regenwald. Ausser Segler kommen hier keine Touristen, denn der Sandstrand ist vulkanisch schwarz und bedient kein Postkartenklischee. Dafuer ist es hier absolut urspruenglich und authentisch.

Hier kannst Du einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s