Schnorchelausflug

Das Horseshoe Reef umschließt wie ein riesiges Hufeisen die 4 Inseln Petit Rameau, Petit Bateau, Jamesby und Baradal. Auf der Ostseite erstreckt sich der Atlantik bis Afrika. Das Riff bricht die anrollende Brandung. Wir fixieren unser Dinghy an einer Mooringboje und schnorcheln auf der Westseite des Riffs in glasklarem Wasser.
Wir müssen nehmen was kommt. Sprich, wir fotografieren jeden Fisch ohne Anspruch an Farbe, Form oder Größe. Denn leider sind hier am Riff in den Tobago Cays nicht so viele Tierchen unterwegs.
Das Wasser ist teilweise nur 1, 50 Meter tief. Wir müssen aufpassen, dass wir uns an den Korallen nicht verletzen oder diese beschädigen. Bei ca. 27 Grad Wassertemperatur haben wir es nicht eilig den Ausflug zu beenden, zumal das „dicke Ende“ ja noch kommt.
Nämlich ziemlich schwierig und unästethisch: die Aktion, wie kommen wir wieder ins Dinghy ?
Zum Glück ist keine versteckte Kamera in der Nähe, welche aufzeichnet, wie wir uns in das Beiboot robben, Michael an mir zieht und zerrt bis ich dann letztendlich lachend und schnaubend auf dem Bauch oder Rücken liegend im Dinghy lande.

Inzwischen sind wir auf der Insel „Union Island“ angekommen.

Hier kannst Du einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s