Seetag 9

Nun haben wir sie, die perfekten Segelbedingungen. 22 kn Wind aus ONO, 2,5 Meter hohe Welle, moderate Schaukelei. Viel Sonne, keine Squalls…geht doch. Wir koennen mehr oder weniger gefahrlos duschen und Kaffee kochen.
Seit heute morgen segeln wir endlich unter Vollzeug (die komplette Segelflaeche ist ausgerollt), und wir geniessen es. Heute Nacht hatten wir gerefft, damit wir fuer die Squalls vorbereitet sind (diese sind in der Dunkelheit schwer zu erkennen). Natuerlich kostet das Meilen beim Tagesetmal.
Zum 2. mal haben wir nun die Zeit zurueck gestellt. Das sind 4 Stunden Differenz zu Deutschland. Barbados ist dann noch einmal eine Stunde Unterschied mehr.

Tagesetmal: 140 sm
Position 1600 utc: 1354’N, 4710’W
Restdistanz: 728 sm (1347 km)

2 Kommentare zu “Seetag 9

  1. Hallo HEIKE und Michael ,
    Eure Beschreibungen zeigen exakt wie auch wir es erlebt haben .GUTER PASSAT dieses Jahr :-):-):-) GWENAVEL ist inzwischen auf ANGUILLA , hundertmal besser hier als im Superyacht gepraegten Antigua oder im versnobten ST BARTH. Weihnachten Virgin Gorda .
    Euch eine schnelle ,sichere und einigermassen Schlaf ermoeglichende Restreise . BonVent
    Wilfried et Thérèse

Hier kannst Du einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s