Dunkerque – Dover, UK

Eigentlich wollten wir heute bei mehr oder weniger moderatem Wind nach Calais segeln, aber es kam dann irgenwie anders. Windrichtung und -staerke zwangen uns einen anderen Kurs auf. Wir hatten die Wahl zwischen Ramsgate und Dover. Also sind wir bei durchschnittlich 24 kn Wind und 3-4 Meter hohen Wellen und hoch am Wind quer ueber den Aermelkanal gebrettert. Ich weiss gar nicht, ob man hier so schnell fahren / segeln darf 😉
Aber das dicke Ende kam natuerlich 6 sm vor Dover. GEGENSTROEMUNG heisst das boese Wort. Muehselig haben wir uns Meile um Meile mit Motorunterstuetzung erkaempft. Wir snd ziemlich k.o., aber gluecklich das Land mit dem Linksverkehr erreicht zu haben. Und — wir haben eine Stunde geschenkt bekommen (Zeitverschiebung).
Trotz allem haben wir heute abend noch einen ersten Ortscheck in Dover gemacht und nach den Strapazen ein Guiness im Pub eingenommen.

Hier kannst Du einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s