Eddi

Eigentlich sind wir zu dritt unterwegs. Mit uns fährt Eddi, Kurzname für „Admiral Don Snyder“. Letzterer ist ein mechanischer Autopilot der Marke Aries. Ihm überlassen wir das Steuern, denn stundenlang am Steuerrad zu sitzen ist auf die Dauer zu anstengend. Woher weiß Eddi wohin wir wollen?

Also: Auf dem Bild erkennt Ihr hinten in der Mitte eine schmale Platte, das ist die Windfahne. Diese Windfahne wird so in eine Windrichtung justiert, dass sie sich in die eine oder andere Richtung neigt, je nachdem von welcher Seite der Wind über die Kante in diese Platte weht. Wenn die Windfahne sich neigt, wird ein Ruder im Wasser unterhalb der Windfahne bewegt und zur Seite gedreht. Durch die Seitwärtsbewegung des Ruders werden mechanisch zwei Hebel bewegt, die wiederum zwei Leinenverbindungen auf eine Trommel am Streurrad haben und gegeneinander um die Trommel gelegt werden. So zieht dann entweder der eine oder der andere Hebel an den Leinen und läßt das Steuerrad links oer recht herum drehen.

Alles klar? Macht nichts! Jedenfalls müssen wir nur noch die Windfahne in eine gewünschte Richtung justieren und Eddi fährt uns in einem festem Kurs zum Wind in die gewünschte Richtung.

Heute sind wir in Dunkerque, Frankreich angekommen. Kein wirklicher Segeltag, denn der Motor mußte entweder gegen die Strömung oder wegen gar keinem Wind arbeiten.

 

Ein Kommentar zu “Eddi

  1. na hoffentlich bekommt Admiral Snyder auch mal einen „eingeschenkt“ 🙂
    ihr seid echt schnell, schon in Fraankreisch! Baguette – Janette – eh oh lala

    LG Sandra

Hier kannst Du einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s